ZEIKA: Votrag über Rechte Printmedien + Aktionstag

06.11.2017 ab 19 Uhr

Gemeinsam laden die Düsseldorfer Gruppen Barrikada und die
Interventionistische Linke Düsseldorf [see red!] ins zakk ein.

In ganz Deutschland und auch in Düsseldorf gibt es Kioske und Geschäfte,
die rechte Printmedien, wie die Junge Freiheit oder das Compact Magazin
tagtäglich verkaufen ohne dass es bisher eine größere Gegenkampagne gab.
Daher möchten wir mit euch über die rechte Propaganda in Printmedien und
vor allem auch über die passende Kampagne dagegen sprechen.

ZEIKA [ZEItungsKAmpagne] ist ein Projekt, das ins Leben gerufen wurde, um rechter Propaganda im öffentlichen Raum entgegenzutreten. Dabei konzentrieren wir uns auf die Verbreitung rechter Zeitschriften, welche wir mit der ZEIKA einzudämmen gedenken.

Wir wollen den Abend mit einem allgemeinen Vortrag über rechte
Printmedien beginnen und stellen danach unser Konzept vor, mit dem ihr
selbst sofort zur Tat schreiten könnt.


Am 11.11. läuten auch wir eine „neue Zeit“ ein. Keine jeckische fünfte Jahreszeit, sondern eine rassismusfreie Büdchenzeit. Wir, Barrikada und die Interventionistische Linke Düsseldorf [see red!] wollen gemeinsam mit euch die rassistischen und rechten Printmedien aus den Düsseldorfer Kiosken vertreiben. Am 11.11. laden wir euch daher zum ZEIKA-Aktionstag ein. Bei einem Spaziergang durch Düsseldorf wollen wir gemeinsam mit euch Kioskbesitzer*innen auf ihre rassistische Ware hinweisen und sie
zum Entsorgen der Zeitungen motivieren. Kommt vorbei und beteiligt euch an der ZEIKA.

Büdchen sind Orte des vielfältigen Zusammenkommens, an denen kein Platz für menschenverachtende Hetze ist.

ZEIKA (ZEItungsKAmpagne | https://zeika.barrikada.de/) ist ein Projekt, das ins Leben gerufen wurde, um rechter Propaganda im öffentlichen Raum entgegenzutreten. Dabei konzentrieren wir uns auf die Verbreitung rechter Zeitschriften, welche wir mit der ZEIKA einzudämmen gedenken.