noG20 – Open Air Kinoreihe

In Kooperation mit SeeRed! [iL Düsseldorf] und dem Zakk findet in den kommenden Wochen an 3 Terminen das Open-Air Kino im Rahmen der G20 Mobilisierung statt.

Termine:

25.05.2017 – „Pride“

Im von Margaret Thatcher regierten Großbritannien bildet sich im Sommer
des Jahres 1984 die ungewöhnliche Allianz zweier Gruppen: Eine
Schwulen- und Lesbengruppe aus London beschließt bei der Gay Pride Demo
1984, unter dem Namen „Lesben und Schwule für die Bergarbeiter“
(Lesbians and Gays Support the Miners – LGSM) Spenden für die Familien
streikender Bergleute zu sammeln. Die ungewöhnliche Konstellation sorgt
für Irritationen auf beiden Seiten. Dank des Engagements einiger Frauen
der Bergarbeiter sowie einer furiosen Tanzeinlage des exzentrischen
Jonathan scheint das Eis gebrochen. Eine Gegnerin dieses Bündnisses
informiert jedoch die Presse, welche die Streikenden ins Lächerliche
zieht.

08.06.2017 – „Ich, Daniel Blake“

England 2016 – der 59-jährige Tischler Daniel Blake hat einen Herzinfarkt erlitten und findet keinen Job mehr. Er lernt die alleinerziehende Mutter Katie kennen, die vom Arbeitsamt sanktioniert worden ist und nun ihre Kinder nicht mehr ernähren kann. Zusammen versuchen sie, sich aus ihrer Situation herauszukämpfen. Weil Daniel keinerlei Geld vom Staat erhält, muss er die gesamte Einrichtung seiner Wohnung verkaufen, um die offenen Rechnungen zu bezahlen. Nachdem er im Jobcenter erneut hingehalten worden ist, sprüht er unter dem Beifall von PassantInnen an die Außenmauer des Jobcenter seine Forderungen.
Ken Loach setzt in seinem mit der „Goldenen Plame von Cannes“ prämierten Sozialdrama „Ich, Daniel Blake“ der geballten Kälte des Sozialraubsystems den Humanismus von unten entgegen.

22.06.2017 – „Battle in Seattle“

Im Dezember 1999 findet in Seattle ein Treffen der Welthandelsorganisation (WTO) statt. Tausende von globalisierungskritischen Demonstranten strömen in die Stadt, um dagegen zu protestieren. Unter den Demonstranten befinden sich auch Jay, Django, Sam und Lou. Zunächst verläuft die Kundgebung friedlich: Es werden kritische Plakate aufgehängt und zentrale Straßenkreuzungen blockiert. Der Bürgermeister und die Polizei, darunter der Cop Dale, setzen auf Deeskalation. Doch das Konzept scheitert, die Situation eskaliert und bringt die Beratungen des Gipfels zum Scheitern. Die Nationalgarde rückt an und eine Ausgangssperre wird verhängt…

Beginn ist jeweils um 21:00 Uhr im Moskauer Park

Der Eintritt ist frei!